Donnerstag, 31. August 2017

Zucchini-Spaghetti mit Geflügel-Bolognese

Heute gibt es Zucchini-Spaghetti. Dieses Mal nicht mit dem Spiralschneider, was natürlich auch gehen würde, sondern mit einem Julienneschneider. Das hat den Vorteil, dass man bei recht großen Zucchini rund um die Kerne schneiden kann.
Es ist aber etwas mühsamer.

Allerdings mussten meine "bessere Hälfte" und ich feststellen, dass die Sättigung nicht lange anhält.
Es wäre für 8 Personen vielleicht als Vorspeise gut geeignet.

Mit 15 g Kohlehydraten gehört es auf Jedenfall in die Rubrik "Low Carb".


Zutaten für 4 Personen
Olivenöl
500 g Geflügelhackfleisch
Salz
Pfeffer
1 Möhre
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1/4 Bund Petersilie
2 Stiele Thymian
2 Stiele Basilikum
2 Dosen stückige Tomaten (à 850 ml)
200 ml Gemüsebrühe
ca 600 g Zucchini
50 g gehobelter Parmesan

Zubereitung
  • Möhre putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden
  • Zwiebel und Knoblauch schälen
  • Zwiebel fein würfeln
  • Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken
  • Öl in einem Topf erhitzen
  • Hackfleisch darin unter Wenden kross anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen
  • Zwiebelwürfel dazugeben und den Knoblauch dazu pressen, kurz mitbraten lassen
  • die Möhrenwürfel hinzufügen und ca. 2 Minuten mitdünsten
  • Kräuter, Tomaten und Brühe zum Hack geben, aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen
  • nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Zucchini waschen, putzen und mit einem Julienneschneider in dünne Streifen schneiden
  • Salzwasser zum kochen bringen
  • die Zucchini in einem Sieb mit kochendem Salzwasser übergießen, gut abtropfen lassen
  • mit der Bolognese anrichten und mit den Parmesanspänen bestreuen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly